Informationstechnologie – Die Zukunft ist Digital

Computersysteme, Softwareentwicklung, Datenbankensysteme, Datenschutz sowie Datensicherheit, Netzwerk- und Medientechnik – das sind die Grundpfeiler der Ausbildung an der Abteilung für Informationstechnologie. Die Ausbildung an der IT-Abteilung der HTL Waidhofen konzentriert sich ausgewogen auf die Teilbereiche der Informationstechnik und bietet eine fundierte und vielseitige Berufsvorbereitung.

Die Digitalisierung ist hier und jetzt ein wichtiger Themenkomplex in allen Geschäftsbereichen und Unternehmensbranchen geworden. Für die „Digitale Evolution“, die Entwicklung und Umsetzung neuer Ideen, sind gut ausgebildete IT-Fachkräfte notwendig und sogar Voraussetzung.

Die Informationstechnologie durchdringt heute jedoch nicht nur Wirtschaft und Industrie, sondern hat sich in allen Bereichen der Gesellschaft zu einem nicht mehr wegzudenkenden Faktor entwickelt. Mobile Apps liefern jederzeit Informationen zu beliebigen Themen und ermöglichen uns nahezu uneingeschränkte Kommunikation in verschiedenster Form. Dinge des täglichen Gebrauchs werden „smart“ und gewinnen durch die IT an Mehrwert. Smart Systems halten Einzug im privaten als auch im betrieblichen Umfeld und erleichtern das tägliche Leben durch Automatisierung und Optimierung.

Fragen und Antworten zur IT-Ausbildung

Voriger
Nächster

Die digitalisierte Wirtschaft und Industrie, aber auch das Gesundheitswesen und der öffentliche Dienst benötigen bestens ausgebildete IT-Techniker, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Das fachspezifische Wissen und Können wird dem IT-interessierten Nachwuchs in der Abteilung Informationstechnologie an der HTL Waidhofen vermittelt.

Dabei zeigt sich die enge Zusammenarbeit der Schule mit der umliegenden Industrie als Garant für ausgezeichnete Jobmöglichkeiten und Karrierechancen der Absolventen.

Wirtschaft und Projektmanagement

Neben der technischen Ausbildung in Theorie und Praxis sind wirtschaftliche Zusammenhänge und Projektmanagement wichtige Grundpfeiler für den IT-Spezialisten. Diesem Fachbereich wird im Gegenstand Informationstechnische Projekte breiter Raum gegeben. Das erworbene Know-how wird dabei gleich in die Praxis umgesetzt.

Industrielle Anwendungen und Security

Es vergeht kaum ein Monat ohne besorgniserregende Meldungen, dass Daten von Cyberkriminellen aus IT-Systemen entwendet oder IT-Systeme und damit die Produktivität von Organisationen oder Betrieben von Hackern lahmgelegt wurden.

In Zeiten von Industrie 4.0, wo Produktionsanlagen mit dem Internet verbunden sind, ist es zwingend erforderlich, Daten und Systeme zuverlässig vor Angriffen zu schützen.

Künstliche Intelligenz zur Kommunikation zwischen Menschen und Computer

Computernetzwerke gehören zur Basisausbildung jedes IT-Spezialisten
Computernetzwerke gehören zur Basisausbildung jedes IT-Spezialisten

Der lang gehegte Traum, mit dem Computer sprechen zu können wie mit einem Menschen, ist durch die Anwendung von Technologien der „Künstlichen Intelligenz“ (KI oder AI – „Artificial Intelligence“) schon fast Realität. Alexa, Siri und Co. interagieren mit uns Menschen wie ein Mensch.

Daten sind das neue Gold, doch die Daten sind nur so wertvoll wie die Informationen, die daraus gewonnen werden können. Auch hier sind AI-Technologien zur Beherrschung von BigData ein vielversprechender Ansatz, der in der IT-Ausbildung an der HTL Waidhofen nicht zu kurz kommt.

In diesen Fachbereichen wird IT-Wissen vermittelt

Softwareentwicklung

Themen sind die professionelle Entwicklung von Apps für PCs, Server, Smartphones und Tablets sowie Web-Anwendungen, aber auch die Entwicklung von Spielen. Weiters werden Methoden und Werkzeuge für den Softwareentwicklungsprozess erlernt.

Bei der Softwareentwicklung ist Teamwork gefragt.

Medientechnik

Wie werden Daten im Internet dargestellt? Wie entstehen kreative Fotos und Videos mit Unterstützung moderner Software? Welche Tools werden zum Designen von Web-Auftritten verwendet?

Informationssysteme

Informationen sind das neue „Gold“. Es reicht jedoch nicht aus, Daten lediglich zu sammeln. Diese müssen zunächst sicher und effizient gespeichert und in der Folge effizient ausgewertet werden können, um aus ihnen letztlich Nutzen zu ziehen. Dies erfolgt mit Hilfe von Datenbanksystemen.

Informationstechnische Projekte

Neben den Methoden des Projektmanagements werden betriebliche Organisationsstrukturen und wirtschaftliche Zusammenhänge theoretisch behandelt und anhand von IT-Projekten praktisch vertieft.

Systemtechnik

Hier werden zum Einstieg die technischen Grundlagen der Informatik erarbeitet und mit Standard-Softwarepaketen gearbeitet. Kenntnisse über Betriebssysteme sowie die Realisierung und das Management verteilter Computersysteme sind darauffolgende Inhaltskomponenten.

Netzwerktechnik

Vom privaten Heim-Netzwerk bis hin zu großen Firmennetzwerken – Netzwerkwissen ist überall notwendig und gefragt. Die Planung, die Implementierung, der Betrieb, die Wartung, der Schutz und die Überwachung von Netzwerken sind Aufgaben des IT-Technikers.

Der Betrieb von Serverinfrastruktur ist ein wichtiger Unterrichtsinhalt.
Der Betrieb von Serverinfrastruktur ist ein wichtiger Unterrichtsinhalt.

IT-Sicherheit

Wodurch wird Datensicherheit erreicht? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen herrschen in puncto Datenschutz? Mit welchen Bedrohungen sind Computer und Computernetze und deren Benutzer konfrontiert? Welche Schutzmaßnahmen gibt es? Beispiele für Themenbereiche der Cyber Security, die der IT-Technologe beantworten kann.

Computerpraktikum

Hier werden die nötigen handwerklichen Fähigkeiten trainiert, um Computer zusammenbauen und warten zu können und auch um die Netzwerkkomponenten entsprechend zu montieren.

Die Informationstechnologie entwickelt sich rasch weiter, die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten des IT-Technikers unterliegen einer ständigen Anpassung. Daher ist es uns sehr wichtig, unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur Wissen und Können zu vermitteln, sondern sie insbesondere zu befähigen, sich selbstständig neue Kompetenzen anzueignen.

Absolventinnen und Absolventen der Abteilung für Informationstechnologie haben großartige Karrieremöglichkeiten:

  • Entwickeln von Apps für Computer und mobile Geräte
  • Die Verantwortung für die Datensicherheit in Firmen übernehmen
  • Planung und Administration von Firmennetzwerken
  • Entwickeln von Internetanwendungen
  • EDV-Systeme in Firmen planen und betreuen
  • Firmen bei der Realisierung ihrer IT-Anforderungen unterstützen und betreuen
  • IT-Projekte erfolgreich leiten und umsetzen
  • Dein IT-Fachwissen an andere Interessierte weitergeben

Stundentafel

AV Dipl.-Ing. Johannes Haidler

Ich freue mich sehr, dass wir seit Herbst 2020 auch eine Höhere Abteilung für Informationstechnologie (IT) führen können. Damit bieten wir den Jugendlichen in der Region, die sich voll und ganz auf die IT spezialisieren wollen, eine rein informationstechnische Ausbildung.
Digitalisierung findet bewusst oder unbewusst überall statt. Das weltweit größte Taxiunternehmen UBER zum Beispiel besitzt keine Autos, sondern fungiert nur als Vermittler. Basis dafür ist eine entsprechende IT-Infrastruktur, die aus der nötigen Serversoftware, der Handy-App und den Servern besteht.
Was aber ist all diese IT-Infrastruktur wert, wenn die Daten nicht sicher vor Zugriff und Verfälschung sind? Wie wäre es, wenn das SmartHome plötzlich unbefugt von irgendwelchen Hackern gesteuert würde, wenn industrielle Prozesse unbefugt von Hackern manipuliert würden? Industrie 4.0 und das Internet der Dinge sind nur dann Zukunftstechnologien, wenn sie auch sicher sind.
IT ist aus dem industriellen Umfeld nicht mehr wegzudenken. Daher werden wir unsere Ausbildung ab dem 3. Jahr in Abstimmung mit der regionalen Wirtschaft entsprechend anpassen, um mit der Ausbildung immer am Puls der Zeit zu bleiben.
Neben all den spannenden technischen Inhalten ist es mir als Abteilungsvorstand ganz wichtig, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler bei uns an der Schule wohl fühlen. Denn nur wenn man sich beim Lernen wohl fühlt, kann man auch gut lernen.

LietzFALKEmedia
Top
https://www.youtube.com/watch?v=0XeeNRg0UpY&t=18shttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2019/11/016_htl-wy_c_mostropolis-at-420x280.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2019/11/016_htl-wy_c_mostropolis-at.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=wIGkhqtSncghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2019/11/002_htl-wy_c_mostropolis-at-420x280.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2019/11/002_htl-wy_c_mostropolis-at.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=K1uOLfnTwn8&start=11https://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2019/11/012_htl-wy_c_mostropolis-at-420x280.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2019/11/012_htl-wy_c_mostropolis-at.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=ce0DNbPQIw0https://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/leseanima-420x236.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/leseanima.jpgLeseAnima 2017
https://www.youtube.com/watch?v=NArvL-vjY1Mhttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/foto_3-420x237.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/foto_3.jpg