Girls 4 HTL

Mädels aufgepasst! Selbst ist die Frau! In der HTL Waidhofen bekommt ihr eine Ausbildung, mit der euch in der Zukunft alle Türen offenstehen. Neben dem technischen Know-how in den verschiedenen Theoriefächern von Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaft und Mechatronik lernt ihr auch praktische Handfertigkeiten, die euch im Alltag nützlich sein können. Begleitet werdet ihr von Lehrerinnen und Lehrern, die eure Selbstständigkeit fördern und eure Teamfähigkeit schulen wollen. Seit Jahren bringt die technische Ausbildung an der HTL Waidhofen selbstbewusste Technikerinnen hervor, die mit beiden Beinen im Leben stehen und die alle Möglichkeiten und Chancen, die das Berufsleben bietet, ergreifen können.

Deshalb: Don’t worry, go HTL! 

Warum sind Mädchen in der Technik gut aufgehoben:

  • Große Auswahl an interessanten und gut bezahlten Jobs
  • Familienfreundlicher Beruf (auch Teilzeitbeschäftigung möglich)
  • Top Karrierechancen
  •  Spannende Tätigkeiten

Lisa Nitsche – 4AHMBA

Ich bin jetzt das dritte Jahr an der HTL und das einzige Mädchen in meiner Klasse. Bereits im ersten Jahr konnte ich mich problemlos integrieren. In den ersten Wochen hatte ich die Sorge, allein anzukommen, aber meine Lehrerinnen und Lehrer und vor allem meine Klassenkollegen haben mich gut aufgenommen.

Ich habe Kontakt mit fast allen Mädchen der anderen Jahrgänge, und wir sind gute Freundinnen. Auch in den Werkstätten und im Turnunterricht gibt es keine Probleme. Es wird überall gut für mich gesorgt, und mir gefällt es hier nach wie vor sehr gut.  Wir Mädchen freuen uns jedes Jahr, immer mehr Mädchen in den ersten Jahrgängen zu sehen und versuchen, mit ihnen Kontakt aufzunehmen und ihnen vor allem in den ersten Wochen zu helfen. Wir Mädchen können genauso viel wie die Jungs, und das zeigen wir ihnen jeden Tag.

Laura Brunthaler – 4AHWIM
(Mädchensprecherin)

Ich bin 2017 an die Schule gekommen und in den 2. Jahrgang eingestiegen. In meiner bisherigen Zeit in der HTL Waidhofen/Ybbs habe ich viele neue Freundschaften geschlossen.

Am Anfang war es noch etwas schwierig als einziges Mädchen in der Klasse, aber daran gewöhnte ich mich sehr bald.  Der Unterricht ist sehr abwechslungsreich und man findet schnell Anschluss an andere Mädchen durch die gemeinsamen Mittagspausen. Für mich persönlich war es eine sehr gute Entscheidung, in die HTL zu gehen, denn hier lernt man mit Spaß für das Berufsleben. 

Sabina Krenn

Absolventin Maturajahr 2016/17

Ich bin von 2012 bis 2017 in die HTL Waidhofen gegangen. Am Anfang hatte ich Bedenken wie es wohl ist, mit größtenteils Jungs in einer Klasse zu sein, doch ich muss sagen, dass ich mich in meiner Klasse sehr wohlgefühlt habe. 

Auch wenn ich am Anfang Schwierigkeiten bei der Umstellung auf die großen Prüfungen in der HTL hatte, blieb ich dran und war motiviert mehr über die Technik und die Wirtschaft zu lernen. Mathematik lag mir in der Hauptschule schon sehr gut, und das half mir die technischen Fächer zu meistern. Als ich in der 2.Klasse lange im Krankenhaus lag, war ich froh darüber, dass mich alle so gut unterstützt haben egal ob Mitschüler oder Lehrer, um die 2.Klasse abschließen zu können.

 

Michaela Jagersberger 

Absolventin Maturajahr 2017/18

Ich selbst blicke stets positiv und sehr gerne auf die Zeit in der HTL zurück. Das kribbelige Gefühl am Anfang, sich unter so vielen Burschen als Mädchen durchzusetzen, legte sich schnell, bis man beim Umgang miteinander keinen Unterschied mehr zwischen Burschen und Mädchen feststellen konnte. Jeder half jedem, und natürlich durfte auch der Spaß nicht fehlen.

 

Zurzeit studiere ich Metallurgie an der Montanuniversität in Leoben. Dieses Studium beinhaltet die Verfahren zur Gewinnung und Verarbeitung von Metallen und anderen metallurgisch nützlichen Elementen.

Direktor Dipl.-Ing. Dr. Harald Rebhandl

„Mädchen und Frauen in die Technik!“ Das wird von Seiten der Wirtschaft und der Politik immer stärker gefordert. Aber in der Gesellschaft gibt es noch immer Zweifel darüber, ob sich Frauen in technischen Berufen durchsetzen können, weshalb die Frauenquote in der Technik leider nur sehr langsam steigt.

Grundvoraussetzung für eine technische Ausbildung sind logisches Denkvermögen und ein „gesunder Hausverstand“. Diese Fähigkeiten besitzen sehr viele Mädchen, und sie eignen sich daher sehr gut für eine HTL Ausbildung. Die wirklich technischen Fertigkeiten lernen sie dann in der Schule.

Technikerinnen erwarten interessante und sehr gut bezahlte Jobs, die später auch mit einer Familie vereinbar sind.

Ich spreche aus eigener Erfahrung, denn meine Tochter Marie ist Absolventin der HTL Waidhofen. Eine technische Ausbildung kann ich jedem Mädchen nur empfehlen.

Prof. Mag. Birgit Walterskirchen

Wir Frauen an der HTL stellen ca. 10% des Lehrkörpers und ich fühle mich in dieser Männerwelt von Kollegen und Schülern sehr wohl. Ich schätze die konstruktive und unkomplizierte Zusammenarbeit mit Männern.

Leider ist es immer noch nicht selbstverständlich, dass Frauen im Beruf den Männern gleichgestellt sind. Ich wünsche mir für unsere Mädchen und Frauen, dass sie die gleichen herausfordernden Jobs wie die Männer machen dürfen und  dafür auch gleich bezahlt und respektiert werden.

Es ist mir ein Anliegen, die Mädchen an unserer Schule zu stärken und mit verschiedenen Aktivitäten bemühen wir uns, dass es den HTL Girls gelingt, sich zu vernetzen und klassenübergreifend Freundschaften zu schließen.

Prof. Mag. Bianca Schnabler

Leider ist es immer noch nicht selbstverständlich, dass sich Mädchen für eine Ausbildung im technischen Bereich entscheiden. Oft werden bereits innerhalb der Familie und innerhalb des Freundeskreises Bedenken geäußert. Viele Mädchen können sich auch nicht mit dem Gedanken anfreunden, eventuell das einzige Mädchen in der Klasse zu sein.  Kommt dann der Zeitpunkt, an dem eine Entscheidung über die weiterführende Schule getroffen werden muss, fällt die Wahl oft nicht auf eine HTL.  Um diese Unsicherheiten zu beseitigen, versuchen  Mag. B. Walterskirchen  und ich, unsere Schülerinnen besser miteinander  zu vernetzen.  Um gezielter auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Schülerinnen eingehen zu können, wurden zwei Mädchensprecherinnen gewählt, welche uns tatkräftig unterstützen. Bei Problemen und Wünschen können sich die Mädchen der HTL WY u. a. an die beiden Mädchensprecherinnen wenden.  Durch regelmäßige Treffen und Veranstaltungen versuchen wir unseren Schülerinnen die Zeit bei uns an der HTL so angenehm wie möglich zu gestalten.

Elterninformationsabende für die 1.Jhg.u.Kl.:

  • Do, 03.10.2019, 17:30 Uhr: Abteilung Elektrotechnik
  • Fr, 11.10.2019, 17:00 Uhr: Abteilung Wirtschaftsingenieure
  • Fr, 18.10.2019, 17:00 Uhr: Abteilung Maschinenbau, Fachschule Mechatronik

Folgende Tage werden zum Schnuppern angeboten:

  • Mittwoch, 09.10.2019
  • Dienstag, 15.10.2019
  • Donnerstag, 24.10.2019
  • Freitag, 08.11.2019 oder nach Vereinbarung (individuelle Termine möglich)

Einfach im Sekretariat unter 07442/52590-212 (Mo, Di und Do) anrufen, Wunschtermin bekannt geben, dann kommen und sich auf die Technik einlassen!

schulautonom freie Tage 2019/20:  28.-31.10.2019 und 22.05.2020

Alle Termine (PDF-Ansicht)
LietzFALKEmedia
Top
https://www.youtube.com/watch?v=ieMjr--UWeUhttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/2015_schule_orig-420x291.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/2015_schule_orig.jpgDCIM100GOPROG0068932.
https://www.youtube.com/watch?v=mPQKJhsM3GEhttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/dsc_1887-420x280.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/dsc_1887.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=K1uOLfnTwn8&start=11https://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/bild4-420x280.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/bild4.jpg
https://www.youtube.com/watch?v=0XeeNRg0UpY&feature=youtu.behttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/leseanima-420x236.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/leseanima.jpgLeseAnima 2017
https://www.youtube.com/watch?v=NArvL-vjY1Mhttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/foto_3-420x237.jpghttps://www.htlwy.at/wp2017/wp-content/uploads/2017/12/foto_3.jpg