Am Donnerstag 23.05. fanden die MINT-Einheiten fĂŒr das Schuljahr 23/24 leider ihren Abschluss. Die zweiten Klassen waren auch beim letzten Termin super motiviert und arbeiteten mit der HTL-Waidhofen/Ybbs an herausfordernden Projekten.

Die 2A Klasse versuchte sich in den abschließenden MINT-Einheiten an Elektronikschaltungen, mit denen die Helligkeit einer Leuchtdiode verĂ€ndert werden kann. Man nennt dies Dimmen einer LED. đŸš„ Über eine Puls-Weiten-Modulation (=PWM), welche ĂŒber einen IC erzeugt wird, ist dies elektronisch möglich. đŸ’Ș Die Änderung der Helligkeit bzw. die Änderung des PWM-Signals erfolgte dabei ĂŒber ein Potentiometer. 😉 Ein Potentiometer ist ein verĂ€nderbarer Widerstand. Die Funktion wurde zusĂ€tzlich ĂŒber ein Oszilloskop sichtbar gemacht.〰

Die Parallelklasse (2B) beschĂ€ftigte sich im Werkraum mit dem Bau einer 2-fĂ€rbigen Tischlampe. 💡 Es wurden LEDs eingelötet und der ein oder andere Fehler, der dabei passierte, professionell behoben. 🛠 Die beiden Farben (weiß und orange) der Lampe sind nun bereits auf der Platine fertig verbaut. Weiß zum Lesen und orange fĂŒr eine angenehme Zimmer-AtmosphĂ€re.😎 Im weiteren Unterricht wird diese Lampe nun fertiggestellt. 👍

Die JungtechnikerInnen waren auch zum Abschluss noch mit vollem Einsatz dabei und freuen sich schon auf das nĂ€chste Schuljahr. 😉 Denn auch dann wird MINT an der MS Aschbach wieder GROSS geschrieben. 😉🙈

Nochmals herzlichen Dank an die Direktorin an der MS Aschbach Cornelia Wagner-Sturm, dem Organisations-Team rund um Erich Schwingenschlögl und Melanie Stockhammer sowie dem Betreuerteam der HTL-Waidhofen/Ybbs.

Gabriel ĂŒberprĂŒft die Funktion seiner Schaltung. 👍

FĂŒr Sarah war die Elektronik-Schaltung kein Problem. Ihre Schaltung funktioniert!đŸ‘©đŸœ 😊